Montag, 17. Dezember 2012

Historische Sehenswürdigkeiten auf Rügen


Historische Sehenswürdigkeiten auf Rügen


Nichts geht über einen entspannten Urlaub in einer schönen Ferienwohnung an der Ostsee. Besonders schön ist die große Insel Rügen, die nicht nur mit weißen Stränden lockt. Sind Sie gerne unterwegs um Altes und Schönes zu entdecken? Dann sind Sie auf Rügen richtig. Hier gibt es Sehenswürdigkeiten, die Sie beeindrucken werden.

Jagdschloss Granitz und Rasender Roland


Der Adel hat sich gern auf Rügen aufgehalten. Als wildreiches Jagdrevier war es im 19. Jahrhundert bei den Reichen und Mächtigen beliebt. Auf der höchsten Erhebung der Insel, dem Tempelberg, ließ sich Graf Malte zu Putbus 1846 sein romantisches Jagdschloss erbauen. Nirgends haben Sie einen besseren Überblick über die Insel. Innen sind historische Salons zu bewundern, die dokumentieren, wie prächtig man damals leben konnte. Für Ihren Weg von Ihrem Ferienhaus zum Jagdschloss können Sie das Auto stehen lassen. Fahren Sie mit dem Rasenden Roland, der alten Dampflok, die zu jeder Jahreszeit auf Rügen unterwegs ist. Genießen Sie die Fahrt im gemächlichen Tempo den Berg hinauf. Langsam reisen kann so schön sein.

Der Stolz von Rügen: Kap Arkona


Fragt man echte Rüganer, was man auf ihrer Insel unbedingt gesehen haben muss, werden sie das Kap Arkona nennen. Hinter dem romantischen Namen verbirgt sich ein Ensemble von drei Leuchttürmen, die es sonst an der Küste so nicht gibt. Alle Türme sind zu besichtigen, scheuen Sie die Mühe des Aufstiegs nicht. Der weite Blick über die See wird Ihnen unvergesslich bleiben. Für kunsthistorisch interessierte Besucher ist der 19 Meter hohe Leuchtturm aus Backstein von besonderem Interesse. Er würde von Karl Friedrich Schinkel, dem berühmtesten Architekten des frühen 19. Jahrhunderts entworfen. Ganz in der Nähe des Kap Arkona liegt das denkmalgeschützte Fischerdörfchen Vitt. Das sollten Sie sich ansehen, bevor Sie in Ihre Ferienwohnung auf Rügen zurückkehren. Es gibt Ihnen einen Eindruck davon, wie die einfachen Menschen in vergangenen Zeiten gelebt haben.

Montag, 24. September 2012

Das 28. Businesstreffen im Sagen- und Märchenhotel Rügen

Sagenhaft - das 28. Businesstreffen fand am 28. Juni am Markt 28 in Bergen statt.




Einst Sitz des Landvogtes – heute Rügens erstes Sagen- und Märchenhotel: der mittelalterliche Fachwerkbau am Bergener Markt 28. Im Dezember 2011 eröffnet, befinden sich heute hinter der roten Fassade Hotelzimmer im Retro-Stil, Willy’s Steakhaus und ein Mönchskeller. 



In diesem historischen Gebäude kamen wir am 28. Juni zum 28. Stammtisch zusammen, um in Rügens Welt der Sagen und Geschichten einzutauchen. 



Nach einer kurzen Begrüßung durch eine neue Servicekraft des Hauses lauschten wir im Mönchskeller der Geschichte „Hans von der Wall“ von Sebastian Lau, Sagen- und Märchenerzähler aus Bergen und ebenfalls Mitglied unserer Xing-Businessgruppe. 



In diesen Räumen mit den kolossalen Pfeilern soll sich früher übrigens das Gefängnis befunden haben.









Nach einem Rundgang durch das aufwendig restaurierte Haus, das auch mit finanziellen Mitteln aus dem EU-Fond für regionale Entwicklung wieder hergerichtet wurde, kamen wir im Steakhaus zusammen. 

Auf dem Weg dorthin beschäftigten wir uns mit der Frage, wieso das Haus Sagen- und Märchenhotel heißt. Die Zimmer wurden ansprechend und liebevoll eingerichtet, doch weder die Wanddekoration noch die Einrichtung ließen auf den Namen schließen. Später erfuhren wir, dass in den gastronomischen Einrichtungen regelmäßig Themenabende, wie Mittelalterspektakel stattfinden und auch Inselführungen mit Künstlern geplant sind.



Auf der Speisekarte stehen in Willy’s Steakhaus neben gegrilltem argentinischen Hüftsteak, Schweinefilet oder Steakteller, auch Lammteller, Garnelenspieß, Zander oder Rügener Klops. Letzt genannter erinnerte uns sehr stark an einen "Hamburger". Auch Süßes fehlt nicht (wie man sieht).

Durch die gläserne Showküche hatten wir freie Sicht auf die wirbelnden Köche. Auch auf die Übertragung des EM-Fußballspiels Deutschland – Italien musste an diesem Abend niemand verzichten. Lediglich vom zweiten entscheidenden Tor gegen Deutschland bekam niemand etwas mit, weil die Alarmanlage - sie wurde wohl durch eine starke Rauchentwicklung in der Küche ausgelöst - so einen ohrenbetäubenden Lärm verursachte, dass es niemanden mehr auf seinem Platz hielt. Glücklicherweise konnte diese dann mithilfe engagierter Gäste abgestellt werden. 

Kurz vor Aufbruch erfuhren wir von einer Mitarbeiterin noch Einiges über die Geschichte des Hauses, unter anderem, dass in dem Fachwerkbau über viele Jahre hinweg auch eine Möbelfabrik untergebracht war. 2010 hat Inhaberin Sabine Dallmann-Mehlberg schließlich erworben und lässt es seit dem zum Sagen- und Märchenhotel umbauen. Auch eine Wellnessoase soll hier entstehen.

Unser nächster Stammtisch führt uns am 27. September ins Rosencafé nach Putbus - aktuell sind noch 26 Plätze frei --> Anmeldung

Mittwoch, 6. Juni 2012

27. Businesstreffen in der "Welt voller Geheimnisse"

27. Businesstreffen in der "Welt voller Geheimnisse"


Unser Stammtisch führte uns am 24.Mai ins Naturparkzentrum Königsstuhl.

Naturparkzentrum Königsstuhl

UNESCO Weltnaturerbe

Teile des Buchenwaldes im Nationalpark Jasmund sind, gemeinsam mit vier weiteren deutschen Schutzgebieten, am 25. Juni 2011 in die UNESCO Weltnaturerbe-Liste aufgenommen worden. Sie ergänzen die Urwälder der Karpaten und tragen den Titel "Buchenurwälder in den Karpaten und alte Buchenwälder in Deutschland".

Der Buchenwald des Nationalparks Jasmund ist weltweit einzigartig. Er ist das größte zusammenhängende Buchenwaldgebiet an der gesamten deutschen Ostseeküste und ein Relikt aus uralten Zeiten, als diese Wälder in Europa noch vorherrschend waren. Ohne menschliche Beeinflussung würden sie zwei Drittel der deutschen Landfläche bedecken. Das Besondere an der Buche ist, dass sie die meisten anderen Baumarten verdrängt und so eine reine Waldform erschafft. Trotzdem lässt sie eine ungewöhnlich hohe Artenvielfalt zu. Buchenwälder bieten Lebensräume für annähernd 10.000 Tier-, Pflanzen- und Pilzarten.

Durch Rodungen und andere menschliche Einflüsse sind Buchenwälder bis auf ein paar Reste von Europas Oberfläche verschwunden. Der Nationalpark Jasmund beherbergt somit eine der letzten europäischen Landschaften, die ein Bild von einem ursprünglichen und unberührten Buchenurwald vermitteln können.



Ulrich Pommerenke und Susann Flade eröffnen den Stammtisch
Die 2.000 qm große Ausstellung enthüllt die Geheimnisse der Natur. Auf einer Zeitreise - beginnend in der Urzeit - erwarten Sie viele Exponate zum Anfassen und Ausprobieren. Ob Abenteurer oder Forscher oder in der Stimmung für einen romantischen Streifzug durch die Lebensbereiche des Nationalparks, für jeden halten wir die richtige Führung per Kopfhörer-System bereit. Zahlreiche Aquarien, ein echter Eisberg und viele andere Attraktionen warten auf Sie. Auf unterhaltsame Weise erleben Sie die faszinierende Welt des Nationalparks Jasmund.

Die Zeitreise beginnt

"Susann Flade" unter einem 5,5 Tonnen schwere Fels - wer traut sich noch?


Rüdiger Kunkel am echten Eisberg

Anja Magdeburg und Heike Seelenbinder auf "romantischer Tour"

Janet Lindemann und Matthias Maiwald entspannen


Anschließend gab es ein gemütliches Zusammensein, Talken & Netzwerken im neuen "Bistro" und auf der Sonnenterrasse.

Für den kleinen Hunger wurden belegte Brötchen gereicht.



Networking auf der Sonnenterrasse

Unser traditionelles Gruppenfoto

An dieser Stelle möchten wir unseren sehr herzlichen Dank an Susann Flade und das Naturparkzentrum-Team. Danke für die Einladung und den besonderen Empfang!


Herzlichst
Euer Ralf Eppinger

Bildnachweis: Janet Lindemann, Ralf Eppinger

In eigener Sache möchte ich noch auf unseren nächsten XING-Stammtisch im Sagen- und Märchenhotel Rügen in Bergen am 28.06.2012 hinweisen (Einladung folgt in Kürze). 





Dienstag, 5. Juni 2012

XU-Golf Cup Rügen 2012

Vom 01. bis 03. Juni 2012 veranstalteten die XING User der Insel Rügen ein ganz besonderes Golfturnier. 


Golfanlage Schloss Karnitz

Erstmalig wird der XU-Cup Rügen gespielt und alle Interessenten waren herzlich eingeladen. 


Bei der Premiere starteten leider nur 15 Teilnehmer - aber immerhin mehr als bei den ersten US-Open, dort waren es nur 11 Teilnehmer!


Das Projekt wird dennoch fortgeführt, dann aber in geänderter Form.


Annett Tanger, Heike Seelenbinder, Ulrich Dankert und Robert Gebeler

Thomas Dorissen beim Abschlag - im Hintergrund Dr.Dagmar Kamm

Bei dem XU-Cup Rügen 2012 gewann aus Stralsund, Dr. Thomas Lemcke den 1. Brutto mit 25 Brutto-Punkten. 


Trotz teilweise starker Windböen erlangte Robert Gebeler vom Golfclub Rügen e.V. mit 41 Netto-Punkten den 1. Netto und konnte zusätzlich sein Handicap verbessern. Spannend wurde es um den 2. und 3. Netto. 


Im Stechen mit 34 Netto-Punkten kämpften die Herren Dau und Niemesch vom GC Rügen e.V. sowie  Ralf Dippe vom Lausitzer Golfclub um die jeweiligen Plätze. Erfolgreich im Stechen siegte Jürgen Dau um den 


2.Netto, gefolgt von Reiner Niemesch mit dem 3. Netto.


Annett Tanger freut sich über die "rote Laterne" - überreicht von Gerhard Kuhl
Am kommenden Wochenende findet der Bernstein-Cup im Golfzentrum Schloss Karnitz statt - ein öffentliches Golftunier, zu dem jeder herzlich eingeladen ist!


Euer Moderator
Ralf Eppinger


Bildnachweis: Ralf Eppinger

Sonntag, 29. April 2012

Heute wurde Golf geschnuppert

Ein Sonntag auf dem Golfplatz in Karnitz

Golfzentrum Schloss Karnitz
Der heutige Sonntag stand ganz in Zeichen des Golfsports. Über die Mittagszeit wurden die Teilnehmer der XING-Gruppe "Rügen - DIE INSEL" im Restaurant "Gunilla" mit einem reichhaltigen Brunch verwöhnt.

Nach den kulinarischen Köstlichkeiten ging zum sportlichen Teil - dem Schnupperkurs.

Im ersten Abschnitt wurde das "putten" geübt. Der Putt ist ein Schlag mit dem Putter auf dem Grün, bei dem der Golfball nur rollt.




Der Gewinner im "putten" Ralf Eppinger :-)

Im zweiten Abschnitt folgte der Abschlag bzw Drive:

Der erfahrene PGA Pro. Golflehrer "Jim Bray" begrüßt die Gruppe in der Driving Range.


Auf den richtigen Griff kommt es an.



Der Amerikaner Jim Bray ist nicht nur Golflehrer. Er ist auch Golfakrobat und beherrscht das Trickgolfen aus dem effeff.

Wie wäre es mit einem Abschlag durch die Beine?


Oder ein Abschlag mit verdrehtem Körper?

Mit einem Golfschläger aus Holz befördert Jim Bray die Golfbälle  aus unterschiedlicher Höge quer über den Platz.

Achtung Vögel: Dieser Golfball fliegt wie ein Geschoss kerzengerade in den Nachmittagshimmel.

Ja richtig hingeschaut: Jim hat einen Stück Gartenschlauch  in der Hand und sichtlich viel Freude dabei. Innerhalb kürzester Zeit schlug er die fünf Golfbälle auf große Entfernung.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Organisation an Julia Pötter und Gerhard Kuhl für den leckeren, informativen und sportlichen Tag im Golf-Zentrum Schloss Karnitz.

An dieser Stelle verweisen wir gerne auf unser XING-Golftunier  XU-Golf Cup Rügen vom 1.Juni. bis 3.Juni.2012

Samstag, 21. April 2012

26. Business Treffen der XING Gruppe Rügen


26. Business Treffen der XING Gruppe Rügen

19. April 2012 im Gutsherrenhaus Neddesitz

Gutsherrenhaus Neddesitz

Gastgeber:  Herr Werner Kutter  Hoteldirektor
Heike Seelenbinder – Moderatorin XING Gruppe Rügen

Entree:
„Das Gutshaus….ein stattlicher und weithin sichtbarer zweigeschossiger Putzbau über Souterraingeschoß mit Feldsteinsockel“

Klingt wie der Gang eines Menüs, welches die 19 Teilnehmer des 26. Business Treffens zu erwarten hatten

Sebastian Lau, Ulrike Piechottka, Thomas Lösch und Heike Seelenbinder

Nach der offiziellen Begrüßung durch Herrn Werner Kutter, Gastgeber des Abends und Vorstellung des Chefkochs des Restaurants „Gutherrenhaus Neddesitz“ Herr Philipp Bruns, wurde bereit der erste von sieben in Laufe des Abend gereichten kulinarischen Leckerbissen gereicht….

Chefkoch Philipp Bruns & Konditormeister Jan Ketel im Gespräch in der Küche 

“Cornetto mit Rindstatar, Merrettichmousse & gebackener Kaper“…in Folge erzählt Heike Seelenbinder die 100 Jahre alte abwechslungsreiche Geschichte des Gutshauses Neddesitz ,seiner Eigentümer und Bewohner, natürlich nur in Eckdaten …um die erzählte Geschichte mit Bildern zu untermalen begab sich die Gruppe zu einer Führung durch die Räumlichkeiten des Gutsherrenhauses bis hin zu den Suiten. 

Gemischte Runde – Kathi Witte, Maria Clauss, Matthias Maiwald & Andreas Schröder 

Der Rundgang endete direkt im Restaurant „Gutsherrenhaus Neddesitz“. Nach kurzer Vorstellungsrunde vertieften sich die meisten bereits in intensive Gespräche…in Folge sollten nun kulinarische Leckerbissen die Gespräche begleiten, wenn nicht sogar bestimmen. Um eine Vorstellung zu bekommen, was Küchenchef Philipp Bruns zauberte, hier die kleinen Variationen in Menüfolge…


Boddenaal mit Dörrpflaumen, Bohnen in Ciabatta gebraten
*
Cappuccino von Curry & Zitronengras mit gebackener Garnele & Mangomayonnaise
*
Jacobsmuschel mit Topinamburcreme & Rumsauce
*
Lammcarrè mit knuspriger Polenta, Erbsen & Perlzwiebel
*
Süße Bete
*
Guanajaschokolade mit Passionsfrucht & Kokossorbet

Fachgespräche: Dr. Thomas Gelshorn, Anett Tanger, Gastgeben Werner Kutter & Klaus Grabowski 

Nach fast zweistündigen angeregten Gesprächen und dem sinnlichen Genuss der raffinierten  Köstlichkeiten versammelten sich alle zum traditionellen Stammtischfoto.
Es war ein rundum gelungener Abend, in herrschaftlichem Ambiente, mit angeregten Gesprächen & kulinarischen Highlights…Herr Kutter und Herr Bruns freuen sich über ein Wiedersehen im Restaurant „Gutsherrenhaus Neddesitz“.

Traditionell unser Gruppenfoto

Unser nächster Stammtisch findet am 24. Mai 2012 im Nationalparkzentrum Königsstuhl statt.

Herzlichst,

Ihre Heike Seelenbinder

Montag, 2. April 2012

25. Business-Treff - Nachlese

Freuen sich über die zahlreichen Spenden - von links: Heike Seelenbinder, Ulrich Pommerenke, Caren Bakker, Yvonne Heyden und Ralf Eppinger 
Binz am 28.März - Unser Jubiläum und 25.Business-Stammtisch der XING-Gruppe im Travel Charme Kurhaus Binz ist Gesprächsthema nun auch in der Ostsee-Zeitung - bitte sehen sie hier:

Quelle: OZ vom 2.April 2012



Unseren Gruppen-Bericht können Sie hier nachlesen - 25. Business-Treff im Luxushotel Travel Charme Kurhaus Binz


Herzlich Dank für Ihre Spende, Ihre Teilnahme und die zahlreichen Gespräche wünschen,
das Moderatorenteam der Gruppe Rügen - DIE INSEL

Freitag, 30. März 2012

25. Business-Treff im Kurhaus Binz

25. Business-Treff im Luxushotel Travel Charme Kurhaus Binz: UNSER JUBILÄUM

„Persönliches zählt – Geschäftliches ergibt sich“ 



Unsere XING-Gruppe „Rügen – DIE INSEL“ feierte und zwar die 25. Zusammenkunft im Rahmen unserer Stammtischabende und Business-Treffs! Wir dürfen auf zahlreiche Begegnungen blicken, die vor allem zu nachhaltigen und persönlichen Kontakten, zu vielen geschäftlichen Kooperationen geführt haben und führen; wir dürfen auf zahlreiche prominente Gäste blicken, die uns mit exklusiven Informationen bereichert haben und bereichern und all dies nicht zu letzt an einzigartigen und besonderen Orten auf unserer Insel.

Travel Charme Kurhaus Binz

11.342 m² Kurhaus Binz: viel Raum für ganz individuellen Luxus.

Ulrich Pommerenke begrüßt die Stammtischfreunde und lädt die Anwesenden zu einer Zeitreise ein.

Eine Zeitreise, die am 27.Mai 2009 begann und nun 2438 Mitglieder stark ist.


Gastgeber und Hoteldirektor Thomas Tonndorf  eröffnet den 25.Business-Stammtisch und Jubiläum
Als Dankeschön für nunmehr 25.erfolgreiche Business-Treffen überreicht Heike Seelenbinder einen original XING-Sticker an Ulrich Pommerenke
Es durfte gespendet werden und zwar für die "Hospiz Dienste Rügen"
Der Förderverein für Hospizdienste Rügen e.V. gründete sich 2001 und besteht aus Hospizhelfer, die den Dienst am Menschen ehrenamtlich ausführen. Gemeinsam möchten sie den Bewohnern einen, trotz der Erkrankung, weitgehend selbst bestimmten Tagesablauf ermöglichen und so dafür sorgen, dass sie ihre letzte Lebenszeit in Würde und Frieden verbringen können.

Die kleinen und feinen Köstlichkeiten stehen zum Verzehr bereit.
Junior Suite für Brautpaare
Nicht nur kulinarisch ein Leckerbissen - die Zimmer - wie hier eine Junior Suite - sind bestens und luxeriös ausgestattet. In Sachen Hochzeit ist das Travel Charme Kurhaus Binz bestens aufgestellt - schauen sie selbst:




Vorstellungsrunde - hier Susann Flade vom Nationalparkzentrum Königsstuhl
Passend dieser Stelle ein kurzer Ausblick auf die nächsten Stammtische:
  • 26.Stammtisch = 19.4. Jasmar Resort (Gutshaus)
  • 27.Stammtisch = 24.5. Naturparkzentrum Königsstuhl
Wir freuen uns auf Sie!

Gute Stimmung: Kerstin Scholz und Heike Seelenbinder

Vielen Dank für die Spenden
Insgesamt kamen 210,- € an Spenden zusammen - vielen herzlichen Dank!

Traditionell unser Gruppenfoto - gar nicht so einfach 45 Personen "einzufangen"

An dieser Stelle möchten wir unseren sehr herzlichen Dank an Hoteldirektor Tonndorf und Team einmal mehr ausdrücklich für die gemeinsame Ausrichtung und Gestaltung des 25. Business-Treffs danken. Danke für die Einladung und den besonderen Empfang mit Hotelrundgang!


Herzlichst
Ihr Ralf Eppinger

Bildnachweis: Janet Lindemann, Ralf Eppinger
Video: Travel Charme Kurhaus Binz

In eigener Sache möchte ich noch auf unseren XU-Golf Cup Rügen hinweisen - vom 1. bis 3.Juni in Karnitz!