Sonntag, 29. Mai 2011

19. Business-Treff mit Thomas van den Dungen beim Sandskulpturen Festival 2011 und „DER WELTREKORD“

Der 19. Stammtischabend und Business-Treff unserer noch jungen XING-Gruppe „Rügen – DIE INSEL“ fand erneut einen guten Zuspruch und zwar 23 TeilnehmerInnen: Der Ort des Business-Treffs war zudem sehr außergewöhnlich – finden unsere Stammtischabende vornehmlich in Spitzenhotels auf Rügen statt – SANDSKULPTUR FESTIVAL in Neddesitz auf dem Gelände des Jasmar Resort Rügen. Vorweg: Es war ein beeindruckender Abend mit dem Veranstalter und Niederländer Thomas van den Dungen!

Thomas van den Dungen begrüßt die Stammtischgäste sehr herzlich und führt mit unserer Moderatorin Yvonne Süße vom Hotel Vier Jahreszeiten ein heiteres Gespräch.

Das Thema 2011 des Festivals ist „Rügen und andere Weltwunder“ und ist für die Besucher bis zum 23. Oktober zu bestaunen. Nach dem guten Erfolg 2010 findet auf der Insel Rügen das zweite große Sandskulpturen-Festival statt. Die außergewöhnliche Attraktion zählt zu den weltweit größten Skulpturenschauen. In diesem Jahr dreht sich alles um die Wunder und Schönheiten der Erde: In Sand geschaffen werden zum Beispiel die Pyramiden von Gizeh, die chinesische Mauer, das Kolosseum in Rom oder die zweitausend Jahre alten Mammutbäume von Kalifornien. 8.000 Tonnen Sand verwandeln sich in kurzer Zeit zu Sehenswürdigkeiten einer „Weltreise in Sand“ direkt am Nationalpark Jasmund. Erste Impressionen der beeindruckenden Sandskulpturen und Informationen zum Event stehen auch unter www.jasmar.de.

Unser traditionelles Gruppenfoto vor der Freiheitsstatue, die am Ende für das geplante Vorhaben des Unternehmens „sculpture events“ eine besondere Bedeutung erfährt.

50 Künstler aus China, Russland, Hawaii, Kanada, England, Belgien, Irland und den Niederlanden reisten auf die Insel, um die Sand-Wunder der Welt zu schaffen. Bereits am 21. März begannen die Experten mit ihrer Arbeit. Innerhalb von drei Wochen kreierten sie – allerdings abgeschirmt von der Öffentlichkeit – die Attraktionen aus gepressten Sandblöcken. Mit Sägen, Schaufeln, Kellen, Skalpellen und feinsten Pinseln holen sie dann die Formen aus dem Spezialsand heraus – Körnchen für Körnchen -, bis die Kunstwerke ein Miniatur-Abbild ihrer natürlichen Vorbilder darstellen. Die Ausstellung zeigt auf einer Fläche von 5.000 Quadratmetern die Welt mit ihren Wundern und Schönheiten. Zum Schutz der empfindlichen Sandriesen wird die gesamte Ausstellung mit einem gewaltigen Spezialzelt überspannt.

Das Thema „USA“ gehört natürlich zu den „Wundern der Welt“: Hier sind in beeindruckender Weise die Sportarten Baseball, Football, Bowling, die unsere europäische Welt längst erreicht haben, nachempfunden.

„Die Liebenden“ – ein ewiges Motiv – gelungen und atmosphärisch einmalig.

Ilka Bansner (Kurhaus Binz) und Jochen Hoppe (Unser „Parfümist“) sind von der Ausstellung begeistert und zeigen zu recht die Werbung zur Veranstaltung!

Der heitere und „gemütliche“ Teil des Abends fand im Jasmar Resort Rügen, in der Tränke statt: Die Gespräche kreisten um den bevorstehenden Weltrekord der längsten Sandskulptur der Welt und vor allem persönliche Gespräche waren wie immer sehr bedeutend: „Persönliches zählt – Geschäftliches ergibt sich“.

Evelyn, Bianca und Jana (v.l.) sind sichtlich bestens gelaunt und genau so finden die Stammtischabende statt: Kommen auch SIE: Herzlich willkommen!

Die Vorbereitungen für den Weltrekordversuch laufen auf Hochtouren. Als erstes Ergebnis hat unser „Stammtischbruder“ Jochen Hoppe für dieses mediale Event eigens ein Parfüm kreiert: Parfüm DER REKORD!

Jochen Hoppe reicht das Parfümflakon und zwar sehr dezent: Thomas van den Dungen und Ulrich Pommerenke präsentieren die neue Kreation. Bestellungen nimmt Jochen Hoppe sehr gern an!


Thomas van den Dungen berichtete über den aktuellen Stand der Vorbereitungen zum Weltrekordversuch am 12. Juni 2011: Die Finanzierung des Projektes mit ca. 200.000 € ist gesichert. Überdies wird es ein mediales Ereignis: VOX/Pro 7 berichtet laufend über das anstehende Event. 100 ehrenamtliche Betreuer, die mit einem T-Shirt ausgestattet werden, werden gesucht. Unsere XING-Community Rügen unterstützt diese einmalige Aktion sehr engagiert. Melden auch Sie Ihr Interesse zum Mitmachen an und zwar am besten via Email: heike.seelenbinder@jasmar.de.

Und informieren Sie sich direkt über das Sandskulpturen Festival 2011 und zwar direkt via www.sandfest.de!

Thomas van den Dungen und Heike Seelenbinder danken wir sehr herzlich für den gelungenen Stammtischabend und 19. Business-Treff in Neddesitz!


Überzeugender geht´s nicht: Der Daumen steht klar für „WIR BRECHEN DEN WELTREKORD DER USA“!

Herzlichst

Ihr Ulrich Pommerenke

Bildnachweis: Ulrich Pommerenke Bildbearbeitung: Wolfgang Behrend

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen